Aktuelles zu unserem Kirmesfest vom 09. - 12.09.2016

 

Grußwort des Königspaar

 

Liebe Ückerather und Nievenheimer Mitbürger, liebe Kirmesfreunde und Gäste.

 

Als Hahnenkönigspaar möchten wir mit Ihnen unser traditionelles Kirmesfest feiern und Sie dazu recht herzlich einladen. Es bietet Gelegenheit abseits von den Sorgen des Alltags, schöne Stunden mit Freunden, Nachbarn und auch neuen Mitbürgern zu verbringen.

 

Wie sich in den letzten Jahren gezeigt hat, wurde unserem Kirmesfest großes Interesse entgegen gebracht und wir hoffen, dass sich dieses weiter fortsetzt.

 

Wir wünschen allen Gästen und Kirmesfreunden ein frohes, harmonisches und hoffentlich auch sonniges Kirmesfest.

Euer Hahnenkönigspaar Klaus II. und Karin Bludau

 

 

Grußwort des 1. Vorsitzenden der Kirmesgesellschaft
„Selde Blömche“ 1935 Ückerath e.V.

 

Liebe Kirmesfreunde, verehrte Ückerather und Nievenheimer Mitbürger, liebe Gäste und Freunde unseres Kirmesfestes!

 

Die Kirmesgesellschaft Selde Blömche 1935 Ückerath e.V. feiert vom 09.09.2016 bis 12.09.2016 ihr diesjähriges Kirmesfest. Die Vorbereitungen hierzu laufen auf Hochtouren.

 

Das Fest findet, wie in jedem Jahr, in dörflicher Idylle bei Manes am Bösch statt. Erleben Sie in dieser Atmosphäre ein zünftiges Kirmesfest. Alt und Jung, Neubürger und Alteingesessene sowie alle aus Nah und Fern sind ganz herzlich eingeladen, dieses traditionsreiche Kirmesfest mit uns zu feiern. Bis zum heutigen Tag feiern wir, aufgebaut auf der Tradition unserer Vorfahren, unser Kirmesfest. Sicherlich sind diese Traditionen im Laufe der Zeit verändert worden und immer wieder der neuen Zeit angepasst.

 

Aber der Grundgedanke ist immer noch der Gleiche.

 

Wir wollen gemeinsam die Liebe zur Heimat und das ländliche Brauchtum fördern. Die Kirmesgesellschaft möchte gemeinsam mit den Dorfbewohnern, allen Gästen
und unseren Freunden aus den Nachbarvereinen, unserem Hahnenkönigspaar
Klaus II. Bludau und Königin Karin sowie der Junghahnenkönigin Amelie Hamacher ein harmonisches Fest feiern. Nutzen Sie die Möglichkeit, den Alltagsstress für kurze Zeit zu vergessen und feiern Sie mit uns ein stimmungsvolles Kirmesfest.

 

Vielen Dank allen Vorstandskollegen, Kirmesfreunden und Spielleuten, für ihren Einsatz zum Wohle unseres Vereins. Ich lade Sie herzlich ein mit uns, der Kirmesgesellschaft Selde Blömche das Kirmesfest zu feiern. Sie zeigen damit auch
die Verbundenheit zu unserem Verein.

 

Peter Hartmann
1. Vorsitzender

 

 

Unsere Junghahnenkönigin Amelie Hamacher köpfte im vorigen Jahr mit dem 7. Schlag den Stoffhahn und übernahm dann als erste Junghahnenkönigin in der Geschichte der Kirmesgesellschaft "Selde Blömche" 1935 Ückerath e.V., die Königswürde von ihrem Bruder Julius.

 

Amelie ist am 03. Mai 2004 in Ückerath geboren.

 

Sie besucht die Berta-von-Suttner Gesamtschule in Nievenheim.

 

Ihre Hobbys sind: Tanzen in der Funkengarde bei der KG Rot-Weiss Ückerath, aktives Mitglied in der Kirmesgesellschaft „Selde Blömche“ und außerdem schwimmt sie sehr gerne.

 

Die kleine Residenz ist im Thiebroich 7 in Ückerath.

 

 

Jugendpokalsieger wurde Jan Ulatowski mit dem 6. Schlag

 

 

 

Zum Fest allgemein:

 

Freitag Fackelzug:

 

Abmarsch Manes am Bösch Richtung Nievenheim,,

Gnadenthaler Weg, Kroschstr., Kemmerlingstr. bis Residenz,

Kroschstr., Südstr., Heerstr., An d´r Weyhe, Dantestr.,

Gerhart-Hauptmann-Str.,  Auf der Hardt, In Ückerath,
In der Birk, Forsthausstr., In Ückerath bis

zum Saale Manes am Bösch.

 

Sonntag:

 

Am Sonntagmorgen ist ebenfalls Abmarsch Manes am Bösch

Richtung Nievenheim,  Gnadenthaler Weg, Kroschstr.,

Kemmerlingstr. bis Residenz, Kroschstr., Südstr.,

Hindenburgstr., Salvatorstr. bis Kirche.

Nach der Messe Aufstellung Salvatorstr.

Salvatorplatz Ehrenmal,

St. Andre Str., Hindenburgstr., In Ückerath bis

zum Saal Manes am Bösch.

 

Tambourcorps: "Eintracht" 1920 Ückerath

 

Musikkapelle: Rheinklänge Nievenheim

 

Tanzmusik im Saal: DJ Marcus

 

Unsere Jubilare 2016

 

70 Jahre:      Walter Konstantin, Heinrich von Zons

 

50 Jahre:      Franz-Jakob Rütten

 

25 Jahre:      Heinz-Gerd Dünbier, Dietmar Grebe,

                H.-Josef Kreuz,
                Franz-Konrad Lemper, Volker Maaßen,

                Franz-Josef Müller, Simon Ritterbach,

                Dieter Scheer, Hans Weber,

                Konrad Wieczorek-Heinrich, Udo Wuttke

                und Ingrid Zbogar